Wie viel gibt die Schweiz für die berufliche Weiterbildung aus?

Die Ausgaben für die berufliche Weiterbildung (Tertiär A/B: Fachhochschulen, Höhere Fachschulen, eidg. Diplome, nicht formale Kurse, Nachdiplomstudien u.a.) umfassen mittlerweile einen beachtlichen Posten im Budget der Haushalte. Auch die Arbeitgeber legen sich mächtig ins Zeug. Die Erhebung dieser Zahlen ist nicht ganz einfach. Abgestützt wird dabei auf die Angaben der Steuerämter, Ergebnissen aus Umfragen und der Staatssekretariate für Wirtschaft SECO der Kantone und des Bundes.

Das geben die Haushalte jährlich für die Weiterbildung aus:

CHF 2.2 Mrd.

Das geben die Arbeitgeber jährlich für die Weiterbildung aus [ca. 1% der Personalkosten]:

CHF 3.5 Mrd.

Das geben die Kantone und der Bund jährlich für die Weiterbildung aus [Bundesamt für Statistik 2014]:

CHF 8.5 Mrd.