Digital-Leadership-WISS; Bild: Pixabay

Neue Seminarreihe «Digital Leadership» bei WISS

Was bedeutet digitale Transformation? Das Wort Transformation kann sowohl Wandel als auch Umgestaltung bedeuten. Es kann durchaus vorkommen, dass sich ein Unternehmen im digitalen Zeitalter neu erfinden muss. Mit der neuen Seminarreihe «Digital Leadership» will die WISS (Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz) dieser zunehmenden Verunsicherung entgegenwirken.

Grundsätzlich mag der Mensch keine Veränderungen. Ist der anzustrebende Zielzustand zudem nicht klar definiert oder gar unklar, führt dies bei vielen Menschen zu Ängsten. Viele Fragen bleiben unbeantwortet: «Bin ich den zukünftigen Anforderungen gewachsen? Gibt es meinen heutigen Arbeitsplatz in einigen Jahren noch? Hat das digitale Zeitalter überhaupt einen Arbeitsplatz für mich? Kann ich mich darauf vorbereiten? Wenn ja, wie mache ich das?»

Verantwortungsbewusste Unternehmen stellen sich diesen Fragen und suchen zusammen mit der Belegschaft nach Antworten. Bedenklich ist jedoch, dass sich etwa die Hälfte aller Unternehmen noch gar nicht auf den digitalen Weg begeben hat. Es ist höchste Zeit, sich mit den Chancen und Risiken der digitalen Transformation auseinandersetzen. Nur wer die Chancen erkennt und diese packt, wird auch in Zukunft wettbewerbsfähig sein.

Scheitert ein Unternehmen trotz fundierter digitaler Strategie, sind die Gründe dafür wahrscheinlich weniger technische Belange, sondern vielmehr menschliche Aspekte.

Scheitert ein Unternehmen trotz fundierter und gut aufgebauter digitaler Strategie, sind die Gründe dafür wahrscheinlich weniger technische Belange, sondern vielmehr menschliche Aspekte wie ungenügende Kompetenzen, zwischenmenschliche Spannungen, fehlende Motivation u.a. Wenn es einem Unternehmen gelingt, den Mitarbeitenden die Angst vor der digitalen Transformation zu nehmen, ist ein grosser Schritt in die richtige Richtung bereits getan.

Oder anhand einer adaptierten Weisheit von Antoine de Saint-Exupérys «Die Stadt in der Wüste» ausgedrückt: «Wenn du die digitale Transformation umsetzen willst, dann trommle nicht die Mitarbeitenden zusammen, um Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach den unermesslichen digitalen Möglichkeiten.»

Wie wird das erreicht? Grundvoraussetzung dafür ist, dass sich ein Unternehmen bewusst für den digitalen Weg entscheidet, eine klare digitale Strategie hat und diese der ganzen Belegschaft kommuniziert. Anschliessend gilt es, die notwendigen Strukturen und Rahmenbedingungen zur Umsetzung der Strategie zu schaffen. Von grosser Bedeutung ist, die Mitarbeitenden auf diesen Weg vorzubereiten und ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln. Das gibt Sicherheit, baut Ängste ab und ermöglicht es ihnen, die Digitalisierung als Chance wahrzunehmen – sowohl für das Unternehmen als auch für sich selbst.

Als Bildungsanbieter geht es darum, die Menschen auf diesen Weg vorzubereiten. In Zukunft wird die Beweglichkeit, Reaktions- und Veränderungsfähigkeit des ganzen Unternehmens und der Mitarbeitenden von grösster Wichtigkeit sein. Es geht also darum, sie auf den Umgang mit Komplexität, Unsicherheit und unklaren Anforderungen vorzubereiten. Viele sind im Umgang mit diesen Themen sich selbst überlassen. Medienberichte, die täglich von bedrohten Stellen, wegfallenden Berufsbildern, zunehmender Automatisierung, Robotik und Kommunikation zwischen Maschinen handeln, wecken automatisch Ängste.

Die Seminarreihe «Digital Leadership» zeigt auf, was Digitalisierung bedeutet, welche Auswirkungen sie haben wird, beleuchtet Trends und neue Geschäftsmodelle und erklärt, mit welchen IT-Risiken zu rechnen ist – und wie man sie bewältigen kann.

In der neuen Seminarreihe «Digital Leadership» vermitteln neun innovative Führungspersonen aus der Praxis unter anderem, was Digitalisierung bedeutet, welche Auswirkungen sie haben wird, wie ein mobiler Arbeitsplatz und selbstorganisierte Teamarbeit aussehen können, erläutern Trends und neue Geschäftsmodelle, gehen auf die gesundheitlichen Auswirkungen ein und zeigen auf, mit welchen IT-Risiken zu rechnen ist und wie man diese bewältigen kann. Leadership, Unternehmenskultur und Organisationsentwicklung sind ebenfalls Themen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Gesundheitsbranche. Das Seminar besteht aus 13 Abenden à drei Stunden und startet im Frühling 2018 in Zürich.

Weitere Informationen unter www.wiss.ch

Eugen Moser, Unternehmensleiter WISS

Die Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz (WISS) ist das führende Kompetenzcenter in der Informatikbildung. Seit über 30 Jahren ist sie im Markt aktiv, akzeptiert und bestens vernetzt. Die Angebote der WISS reichen von der beruflichen Grundbildung über die Höhere Berufsbildung bis auf Stufe Höhere Fachschule in den Bereichen Wirtschaft, Informatik und Organisation. Im Bereich der Wirtschaftsinformatik ist die WISS Marktführer.

Die Schule ist eduQua-zertifiziert und gehört zur Kalaidos Bildungsgruppe, dem grössten wettbewerbsorientierten Bildungsanbieter der Schweiz. Sie steht dafür ein, dass die Absolventinnen und Absolventen das erlernte Wissen 1:1 in der Praxis anwenden können. Mehr unter www.wiss.ch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An der Diskussion teilnehmen?
Schreib einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.